TB Oberhausen D1M – GSG Duisburg D1M 19:8 (10:4)

Nach der Spielpause empfingen wir die Mannschaft der GSG Duisburg zu unserem zweiten Heimspiel der Saison. Nach mehrwöchiger Verletzungspause waren Kathi und Isabel, die im letzten Spiel pausieren musste, wieder mit von der Partie. Schnell lag das Team durch einen Siebenmeter mit 0:1 in Rückstand. Doch durch gutes Kombinationsspiel im Angriff sowie gewonnenen 1:1-Situationen konnten die TurBO-Girls schnell den Ausgleich erzielen und ihrerseits mit 5:1 davon ziehen. Die GSG spielte ihre Angriffe lange aus und die Mädels mussten in der Abwehr konzentriert und geduldig zu Werke gehen. Dies gelang dem Team und mit einem direkt verwandelten Freiwurf von Lina nach der Pausensirene zum 10:4 ging es dann in die Kabine. Zu Beginn der zweiten Hälfte haben wir einige taktische Umstellungen vorgenommen. Der Spielfluss litt erstaunlicherweise nicht darunter, aber so richtig Zählbares kam dabei auch nicht rum. Nach zehn gespielten Minuten stand es nur 12:5, da wir viele gute Gelegenheiten nicht genutzt haben. Erfreulicherweise erhöhten die Mädels zum Ende der Partie noch einmal das Tempo und erzielten noch einige schön herausgespielte Tore zum ungefährdeten 19:8-Heimsieg.

Es spielten, hielt, trafen und coachte: Isabel (Tor), Jessica, Kathi (7), Leonie K. (4), Samantha, Antonia, Lina (8), Leonie H., Polina,  Felicia, Joyce (als Unterstützung mit auf der Bank) und Thomas (Coach) Es fehlte: Alexandra

 

Am vergangenen Mittwoch begleitete ein Großteil der Mannschaft unsere E- und F- Jugendlichen, die als Einlaufkids bei der Pokalpartie Tusem Essen gegen Füchse Berlin im Einsatz waren. Der amtierende Pokalsieger aus Berlin war mit vielen Nationalspielern angereist. Sehr zur Freude von Lina Bunzel und Katharina Sprick unterbrach Silvio Heinevetter für ein Foto mit den beiden sein Aufwärmprogramm. Ein tolle Geste des deutschen Nationaltorhüters und ein schöner Augenblick für die Mädels.