Turnier beim TV Biefang

[vc_row][vc_column][vc_column_text]

Am noch trockenen Sonntagmorgen nahmen die TBO-Mädels am Kleinfeldturnier des TV Biefang teil. Das Teilnehmerfeld startete mit 9 Mannschaften in einer 4er und einer 5er Gruppe. Die TurBO-Girls hatten mit dem SC Bottrop, SV Schermbeck, Borussia Mönchengladbach und Hamborn 07 die 5er Gruppe erwischt.

wC_biefang3 wC_biefang2 wC_biefang1

Im ersten Spiel ging es gegen den SC Bottrop. Gegen unseren Dauerrivalen lief heute nicht viel zusammen. Ohne Zusammenspiel und Laufbereitschaft gelang dem TBO nicht ein einziges Feldtor. Lediglich vom 7m Punkt konnte ein Tor erzielt werden. Endstand 5:1 für SC Bottrop Tor: Fabi.
Das zweite Duell ging an den SV Schermbeck. Trotz deutlicher Ansprache von den beiden Trainern war zumindest der Spielbeginn ausgeglichen. Eine 2:1 Führung verspielte man, ohne großes Aufbäumen ergaben sich die Mädels ihrem Schicksal. Endstand 5:2 Tore: Fabi, Charis
Das dritte Spiel mussten sich  die TBO`ler gegen die Borussen aus Mönchengladbach wehren.  Den sehr hart einsteigenden Gladbacher konnte man zu guter Letzt einen teuer bezahlten Punkt abringen. Lina Bunzel schied mit einer schweren Handverletzung Mittelhandbruch) aus. Eine Gladbacher Spielerin bekam im selben Moment für eine Tätlichkeit in einer anderen Szene direkt Rot.  Endstand 3:3 Tore Fabi, Aylin, Charis
Das letzte Gruppenspiel gegen Hamborn 07 war am heutigen Tag auch die beste Turnierleistung der TBO Mädels.  Einen verdienten 5:2 Sieg konnte man gegen die Löwinnen einfahren.  Dabei ließ man noch zahlreiche Chancen liegen. Jessie lieferte eine starke Leistung ab.  Tore : Jessi 2, Charis 2, Fabi
Mit dem Starkregen begann das letzte Spiel um Platz 7 und 8 gegen Westfalia Hörde.  Unter den Wetterbedingungen litt es auch. Passen und Fangen war nicht mehr möglich. Zu glatt war der Ball. Die fehlende Traktion auf dem nassen Unterboden ließ auch kein Laufspiel zu. Endstand 2:0 Tore: Jessi, Fabi Gute Besserung an Lina, werde schnell wieder fit. Mit Nicola haben wir nochmal Zuwachs in der weiblichen C bekommen. Herzlich willkommen.

M. Gosebrink

Die weibliche B fuhr unverrichteter Dinge wieder nach Hause. Bei Ankunft an der Platzanlage war an ein Spielen aufgrund des Dauerregens nicht zu denken. Die TBO-Mädels traten, genauso wie der andere Oberligist aus Recklinghausen, nicht an. Die Gesundheit der Spielerinnen ging vor.

A. Heieck