VfL Rheinhausen E1J – TB Oberhausen E1J 28 : 26 (10:12)

Heute bekamen die mitgereisten Fans ein über 40 Minuten spannendes, ausgeglichenes Spiel zu sehen. In der Abwehr waren wir teilweise zu zaghaft und ließen die Gegenspieler doch das ein oder andere Mal zu ungehindert werfen. Nach eigenem Torabschluss waren wir nicht immer schnell genug zurück und kassierten so einige Tempogegenstoßtore. Im Angriff wurde mit viel Tempo gespielt und sich viel bewegt. Emily schaffte es immer wieder, durch gutes 1-vs.-1 ihre Mitspieler/innen in Szene zu setzen. Einige tolle Kombinationen, einfache Doppelpässe und Lauftäuschungen, ließen das Spiel heute schon richtig nach Handball aussehen. Über die komplette erste Hälfte schaffte es keine Mannschaft sich auf 3 Tore abzusetzen. Kurz vor der Halbzeitpause gelang es uns dann noch, die 2-Tore-Führung herauszuspielen. Nach der Pause ging das Spiel ähnlich weiter. Ein ständiges Wechseln der Führung bot den Eltern ein packendes Spiel, mit tollen Aktionen von beiden Mannschaften. Heute war das Wurfglück allerdings nicht auf unserer Seite und so konnte sich Rheinhausen kurz vor Schluss auf 27:25 vorentscheidend absetzen. Am Ende war es ein völlig offenes Spiel, das bei einer besseren Torausbeute auch von uns Oberhausenern gewonnen werden kann. Etwas ruhiger vor dem Tor und nicht das Holz/Aluminium treffen und wir gehen als Sieger vom Feld.
Es spielten und trafen: Greta Kopal (Tor), Malick Kordel (5), Fabio Gappa, Nils Wagner, Emily Heieck (8), Ayca Er, Ole Dimnik (6), Fabiano Loos (5), Jan Domack und Jan Dimnik (2).