weibl. D beim ELE Girls-Cup 2015 in Bottrop

Mit einem enttäuschenden Aus in der Vorrunde kamen die Mädels der weibl. D am letzten Sonntag vom ELE-Cup aus Bottrop nach Hause. Beim Turnier wurde man in eine Gruppe mit dem TV Biefang, dem SC Bottrop 2 und dem SV Schermbeck eingeteilt. Das erste Spiel gegen den TV Biefang (dem späteren Turniersieger) war bereits eines der besten Spiele des Turniers. Nach einem Rückstand kämpften sich die TBO-Mädels wieder ins Spiel zurück und konnten bis zwei Minuten vor Schluss sogar in Führung gehen. In der letzten Sekunde des Spiels wurde noch einmal auf Freiwurf für Biefang entschieden und der direkt verwandelte Freiwurf landete zum Schock aller TBO-Anhänger und Mannschaft im Netz, so dass wir uns knapp mit einem Tor geschlagen geben mussten. Das zweite Spiel gegen den SC Bottrop 2  dagegen war eine klare Sache und unsere Mädels gewannen klar und deutlich mit 10:2. In diesem Spiel konnten wir munter durchwechseln, so dass jede Spielerinn von uns zu ausreichend Spielanteilen kam. Das letzte Gruppenspiel gegen den SV Schermbeck sollte dann über den Einzug in das Halbfinale entscheiden. Bei einem Sieg hätten sich die TurbO-Girls die Chance auf eine Revanche gegen den TV Biefang und den späteren Turniersieg wahren können, doch leider kam es ganz anders. Das Spiel wurde komplett verschlafen, in der Abwehr so gut wie gar nicht zugepackt und im Angriff viele 100%ige Torchancen liegengelassen. Und so passierte das eigentlich für unmöglich gehaltene: wir konnten bereits nach der Vorrunde unsere Tasche packen und nach Hause fahren… Doch die Enttäuschung hielt nur kurzzeitig an. Die Stimmung im Team war auch nach der überraschenden Niederlage schnell wieder gut und die Mannschaft freut sich auf das nächste Turnier am kommenden Wochenende beim TUS Ickern in Castrop-Rauxel.

Es spielten und trafen in Bottrop: Greta und Alex im Tor, Annalena, Antonia, Ayca, Emily, Felicia, Franzi, Kati, Sammi, Sina und Tassi

Es fehlte: Greta

A. Heieck