Westende Hamborn 1M – TB Oberhausen 3M 28:15 (15:7)

Am Sonntag spielten wir gegen Westende Hamborn.
Was sich in den ersten 10 Minuten im Angriff und der Abwehr als Gut erwies, wurde ab der 11 Minute zur Katastrophe.
Dies soll nicht bedeuten, dass wir nicht gekämpft haben oder der Mannschaftsgeist nicht stimmt, sondern das die persönlichen Unzulänglichkeiten jedes Einzelnen zu dieser Niederlage geführt haben. Körperloses Spiel in der Abwehr und Standhandball im Angriff. Hinzu kam noch, dass der gegnerische Torhüter angeworfen wurde und vermehrt Fehlpässe in des Gegners Hände gespielt wurden. Teilweise mit Ansage, so dass wir verdient mit 15:28 verloren haben.
Halbzeitstand war 7:15!
Das Einzige, was diesmal ausnahmslos geklappt hat, waren unsere durch Damian verwandelten Siebenmeter. Diese waren ohne einen Fehlversuch Spitze geworfen!
Trainer Michael Birsan ist auch noch zwei Tage nach diesem Spiel ratlos.
Solange wir das trainierte im Spiel nicht umsetzen, sieht es für den Klassenerhalt sehr schlecht aus.
Ein Dank gilt auch heute wieder den Vereinskollegen, die sich bereit erklärt haben, uns auszuhelfen und unseren Zuschauern sowie die Unterstützung am Kampfgericht durch unseren Max.
Großes Lob auch an den Schiedsrichter und seine Leistung!

Es spielten: Cassian, Tobias, Tobi, Momo, Mirco, Matze, Julien, Damian, Benni, Patrick und meine Wenigkeit.

Dies war’s von mir
Euer Laui