Bezirksliga 1./2.Damen : TBO 2 – TBO 1 17 : 38 (9:17)

Bezirksliga 1./2.Damen :  TBO2 -TBO1  17 : 38 (9:17)
Es ist kein schönes Gefühl gegen die eigene Mannschaft zu spielen. Und dann noch im ersten Spiel, was aber richtig ist, um den Wettbewerb in dieser Liga für alle Mannschaften aufrecht zu erhalten.
Nach der langen und harten Vorbereitung sollte das eine erste Standortbestimmung werden. Wir mußten uns auf das Handballspielen konzentrieren und alle anderen Faktoren so weit

wie möglich ausklammern. Wir haben schlecht ins Spiel gefunden und waren noch nicht voll dabei. Das lag aber auch an der Mannschaft auf der anderen Seite, die konsequent in der Anfangsphase ihre Chancen genutzt hat. Somit lagen wir dann 6:3 (10.) hinten. Erst als wir den starken Rückraum immer mehr gestört haben und die Räume besser zustellen konnten, gelang es uns, Tor um Tor zu erspielen.
Mit dem 9:18 zur Pause konnten wir dann erst mal Luft schnappen und uns auf die zweite Hälfte vorbereiten. Der Start nach der Halbzeit verlief wesentlich besser. Die Abwehr arbeitet sehr gut und im Angriff nutzten wir die sich ergebenden Chancen gut aus. Allerdings muss man an dieser Stelle sagen, das gerade in der zweiten Hälfte unsere Abwehr versucht hat den Rückraum weiter in den Griff zu bekommen, doch das ist uns nicht so gelungen, wie es nötig gewesen wäre. Immer wieder kamen gefährlich Würfe durch, die dann sehr oft knapp am Tor vorbei gingen oder sogar das Holz getroffen haben.
Wie unsere beiden Mannschaften in der Liga einzuordnen sind, wird ab dem nächsten Wochenende deutlicher. Wir werden gegen Adler Bottrop , Landesligerabsteiger, ein schweres Spiel bestreiten müssen. Hier werden wir alles versuchen die Punkte zu holen.

Es spielten : Kopal, Wachholz, Hoegerle 1, Petrausch 9, Kuehnen 5, Hein 2, Ceraulo L. 1, Borrmann 4, Dausner 3, Ceraulo I. 1, Kraemer 4, Wohland 2, Scheffler 6

W.Klingbeil, 18.9.2017