Bezirksliga 1.Damen : SV Heißen 2 – TBO 21:15 (11:7)

Der Gang nach Heißen war für uns schon immer sehr schwer gewesen. Die Mülheimerinnen haben individuell starke 1-1 Spielerinnen und einen Torwart, der an einem guten Tag das Tor zu macht. Und genau das hat uns an diesem Spieltag erwartet. In der ersten Hälfte waren wir in der 20. Minute mit dem 6:5 knapp dran die Wende, in diesem für uns wichtigen Spiel, zu schaffen. Doch, wie im gesamtem Spiel, haben wir uns von der lautstarken Kulisse beeinflussen lassen und immer wieder ungenaue Pässe gespielt. Das wurde dann gnadenlos ausgenutzt und so konnte Heißen mit einem 11:7 in die Pause gehen.
Nach der Pause lief es bei uns nicht viel besser. Ungenaue Pässe, Fangfehler, 5 freie Würfe und nicht zuletzt 4 verworfene Siebenmeter führten zu dem dann doch enttäuschenden Endergebnis.

Es spielten und trafen :
Müller, Hofstätter 1, Krämer 2,  Kühnen 1, Wohland 4, Grabbert 1, Grieger 3, Dausner 3, Hein

Walter Klingbeil, 7.11.2016