Bezirksliga 2. Herren: TBO 2 – TUS Alstaden 27:35 (10:18)

2. Herren: Desaster!

Der Fluch der guten Tat…. TUS hatte um Spielverlegung gebeten und wir haben selbstverständlich zugestimmt. Nicht falsch verstehen: das ist auch richtig so. Allerdings war heute von Anfang an spürbar, dass wir nicht die nötige Ernsthaftigkeit mitbrachten. Und so nebenbei gewinnt man definitiv kein Derby! Unser Gegner hatte im übrigen trotzdem nur 10 Spieler mobilisieren können. Aber die waren allesamt heiß auf das Spiel….wie schon erwähnt, kann man das von uns nicht behaupten. Und die Häufigkeit der individuellen Fehler hat tatsächlich nicht abgenommen – so dass Alstaden uns auskontern konnte. Wir mussten uns im Gegenzug jeden Treffer erarbeiten. Dafür reichte aber die Kraft nicht, zumal die Partie zu eindeutig für den Gegner lief. Dann fehlt auch der Glaube. Unsicherheit führt wieder zu Fehlern und das alles führt zu der klaren Niederlage…Gut lief das Spiel über Olli am Kreis, der einige gute Anspiele (meist von Maxi) vollenden konnte. Aber aus dem Rückraum konnten wir heute nicht genug Druck und Genauigkeit einbringen. Das Laufspiel war auch nur rudimentär vorhanden. Das Beste: lange Trainingsfase bis zum nächsten Spiel.
Es spielten und trafen: Poersch, Engel (Tor); Loos (6); Klasen; Nguyen (1); Rademacher (1); Diebel (3); Barentzen; Reinhardt (4); Gelszat (4); Michel (2); Walgenbach (3); Kirchberg (3)

C. Michel