Kreisliga gem.E-Jugend : TSG Kirchhellen – TBO 24 : 2 (11:2)

gem.E-Jugend : Über das heutige Spiel würden wir lieber den Wintermantel des Schweigens hängen.
Angesichts des ultra deutlichen Ergebnisses lässt sich für heute nahe zu nichts Positives erwähnen, bis auf die Torwartleistung. Besonders in HZ1 wurde schlecht zusammen gespielt, beim Decken nicht hart genug angefasst und vor allem viel zu frühzeitig aufgegeben. In den insgesamt 3 TTOs des Spiels hörte die gesamte Mannschaft nicht zu, so dass wir keine Tipps äußern konnten. Die wertvolle Zeit verstrich einfach und so ist das Ergebnis nicht verwunderlich. Außerdem hat ein Spieler unsererseits auf seinen eigenen Wunsch das Spiel verlassen und sein Team hängen lassen. In der Halbzeitpause konnten wir dann endlich auf die Fehler eingehen, doch durch ein Ohr ´rein, durch´s andere wieder heraus. Dem entsprechend gestaltete sich dann auch die 2. HZ. Das Spiel war hoffnungslos verloren.
Da nützte auch nicht der tröstende Versuch des netten Schiris, uns durch die Bemerkung: „War doch gar nicht schlecht und das Ergebnis spiegelt nicht das Spiel wider. Kirchhellen hatte einen sehr guten Lauf!“ wieder aufzumuntern. Lob an Jonas, der bei diesem Ergebnis allen Grund hätte, enttäuscht zu sein, doch auch wenn das Ergebnis sehr deutlich ist, zeigte er einige sehr schöne Paraden und motivierte sein Team von hinten heraus.

Es spielten und trafen:
Jonas Kopal (Tor), Esra Cakir, Ceren Colak, Phil Goroll (1), Marlon Hudasch, Till Kaluza (1), Sophia Müller, Justus Ravenstein, Cora Schmidthaus, Alejandro Trillhase, Luca Urbahn

Kaddie Gandner, 13.11.2016