Kreisliga mC-Jugend : TBO C1J – SG VfB / TV Homberg C1J 16 : 20 (5:10)

Kreisliga mC-Jugend : Nachdem in den letzten Wochen die Trainingsbeteiligung krankheits-/ und schulbedingt nicht so toll war, waren die Erwartungen an das heutige Spiel eher gemischt.
Mit vier D-Jugendlichen in der „Start-7“ wurde begonnen und es lief recht gut. Im Angriff wurde druckvoll gespielt, es wurde sich bewegt und es war immer jemand anspielbar. So schafften wir es immer wieder, die Deckung der Gäste doch vor Probleme zu stellen. Die Abwehr stand ebenfalls echt gut, so dass wir die Duisburger phasenweise bis zum passiven Spiel brachten. Die Würfe aus teilweise 14 Metern flogen aber reihenweise in den Winkel, die Jan im Tor kaum halten konnte. So ging es leider mit einem 5:10-Rückstand in die Pause.
In der Kabinenansprache wurden die Jungs dann nochmal wachgerüttelt und zeigten in den zweiten 25 Minuten ein ganz anderes Gesicht. Es wurde gefightet! Wir wollten das Spiel noch drehen. Durch eine starke Deckung gelang es uns immer wieder die Bälle jetzt abzufangen und dadurch den Vorsprung der Gäste zu verringern. Als man auf zwei Tore wieder dran war, lief es auch im Angriff deutlich besser und es gelang uns beim Stand von 13:13 erstmals auszugleichen.
Bis zum 15:15 hielten wir dann das Spiel völlig offen und die Jungs hatten richtig Spaß auf dem Feld. Nach dann zwei unglücklichen Aktionen im Angriff gingen die Gäste wieder mit 15:17 in Führung. Dann merkte man den Jungs auch an, dass die Motivation etwas sank, was auch an den schwinden Kräften lag. Am Ende konnten wir nicht mehr rankommen und mussten uns mit 16:20 geschlagen geben.
Aber dennoch: eine bärenstarke zweite Hälfte und eine deutliche Steigerung der Torwartleistung! Mit so einer Leistung heute gegen eine Mannschaft, in der zwei Spieler des älteren Jahrgangs 2002 14(!) von 20 Toren erzielten, kann man als junger Jahrgang mit D-Jugendlichen echt super zufrieden sein.
Gerade wenn man an die Leistung aus dem Spiel gegen die Wölfe zurückdenkt, kann man echt gespannt auf die anstehende HVN-Qualifikation sein. Weiter so, Jungs!

Es spielten und trafen: Jan Kopal (Tor), Paul Cramer (5), Mert Kilic (1), Damien Haus (1), Kilian Roso (8), Felix Wiedermann, Mats Bögeholz, Nils Wagner, Ole Dimnik, Malick Kordel (1) und Jan Dimnik.

Maximilian Barentzen, 05.03.2017