Kreisliga mD-Jugend : JSG Hiesfeld/Aldenrade D1J – TBO D1J 32 : 18 (15:8)

Kreisliga mD-Jugend : In den vergangenen Wochen konnten die Jungs drei ungefährdete Siege einfahren. Nach einem 14:26-Sieg beim Nachholspiel in Rheinhausen und dem 23:10-Heimsieg gegen den HSV Dümpten konnte auch das Spiel gegen Duisburg-Süd deutlich mit 28:7 für uns entschieden werden. Auswärts trafen wir auf den Tabellenführer aus Hiesfeld. Von Anfang an war klar zu erkennen, dass es heute ein ganz schweres Spiel werden würde. Bis zum 2:2 war das Spiel völlig ausgeglichen, danach aber passierten uns immer wieder einfache Fehler. Während die Abwehr im 6-gegen-6 super stand und die Hiesfelder hart für ihre Torchancen arbeiten mussten, waren wir im Angriff viel zu unkonzentriert. Während es spielerisch super aussah, wir uns ein ums andere Mal klare Torchancen herausspielen konnten und gut Druck machten, waren es heute die grundlegenden Dinge, die uns fehlten. Zahlreiche Fehlpässe und Fangfehler luden die Gastgeber immer wieder zu leichten Toren durch Gegenstöße ein. So konnte sich die JSG zur Halbzeit auf 15:8 absetzen.
Das Ergebnis zeigte aber nicht, wie gut wir eigentlich gespielt haben. Wären wir konzentrierter gewesen und hätten die Bälle nicht leichtfertig weggeworfen, hätte es zur Halbzeit noch deutlich spannender sein können.
Die zweite Hälfte verlief dann nahezu exakt wie die erste. Im Angriff wurde der Ball durch individuelle Fehler verloren und hinten gab es ein Gegenstoßtor. Dennoch gab es immer wieder Phasen im Spiel, in denen die Jungs einen absolut guten Handball zeigten. Kreuzen, Parallelstoß, Abräumen für den Außen, Tor! Durch super Aktionen ließen wir immer wieder aufblitzen, dass wir doch einiges mehr können, als das Ergebnis vermuten lässt. Wenn man die 15-20 verlorenen Bälle abzieht, kann das Spiel richtig eng werden.
Die Fans bekamen aber insgesamt trotzdem einen super Jugendhandball von beiden Teams zusehen, was auch das Lob der gegnerischen Trainer bezüglich unseres spielerischen Könnens deutlich macht. Insgesamt ein sehr faires und, bis auf die individuellen Aussetzer, hochklassiges Jugendspiel. Auch zu erwähnen ist, dass sich heute mal wieder alle Jungs in die Torschützenliste eintragen konnten.

Es spielten und trafen:
Lukas Brinker (Tor), Fabio Gappa (2), Jan Domack (1), Fabian Gast (1), Nils Wagner (3), Ole Dimnik (1), Malick Kordel (6) und Jan Dimnik (4).

 

Maximilian Barentzen 11.12.16