Kreisliga mD-Jugend : TBO – ETuS Wedau D1J 30 : 20 (14:4)

Kreisliga mD-Jugend : Männliche D-Jugend zeigt zwei Gesichter
Eine Halbzeit lang zeigten die Jungs eine hochkonzentrierte und engagierte Leistung. In der Abwehr wurde gut und konsequent gearbeitet und im Angriff wurde der Ball schnell und sicher durch die eigenen Reihen gespielt. Die Spielzüge funktionierten ordentlich und hinten im Tor stand Lukas erneut sicher zwischen den Pfosten. Das 14:4 zur Halbzeitpause war da nur folgerichtig.
Mit Wiederanpfiff versuchte der Gegner aus Duisburg mit einer Manndeckung den Spielfluss unserer Jungs zu unterbechen. Das gelang allerdings nur teilweise. Zu stark waren unsere Spieler im 1:1.
Der Ball lief jedoch nicht mehr leicht durch die eigenen Reihen und was in der Abwehr los war, dafür fehlen einem fast die Worte. Ließ man in der ersten Halbzeit nur 4 Gegentore zu, so gestattete man dem Gegener in der zweiten Hälfte nahezu ungehindert durch die Abwehrreihen zu spazieren und so ein Tor ums andere zu erzielen. Hätte Lukas im Tor nicht mit tollen Paraden geglänzt und so einige 100%-ige Würfe abgewehrt, wäre es noch peinlicher geworden.
Die Halbzeit ging unentschieden aus und das war inakzeptabel. Es fehlte an Einstellung und Biss. So darf man gegen einen körperlich unterlegenen Gegener nicht auftreten. Handball besteht nicht nur aus Tore werfen, sondern vor allem auch aus einer konsequenten Abwehrarbeit. Daran werden wir in den Trainingseinheiten stärker arbeiten.
Nach einer kurzen und auch mal heftigeren Kabinenpredigt wurden aber die Augen schon wieder auf die kommenden Aufgaben gerichtet.
Im Anschluss trafen die Jungs dann gemeinsam mit den C-Jugendlichen auf die „Top-Auswahl“ der Elternmannschaft.
Näheres hierzu können Interessierte in einem separaten Bericht nachlesen.

Es spielten und trafen: Lukas Brinker (Tor), Fabio Gappa, Jan Domack (2), Fabian Gast, Nils Wagner (6), Ole Dimnik (3), Jannik Pendzich (1), Malick Kordel (10), Jan Dimnik (8)

Coach Maximilian Barentzen, 28.01.2017