Kreisliga wC-Jugend : TB Oberhausen – Hamborn 07 31 : 27 (15:14)

Kreisliga wC-Jugend : TB Oberhausen – Hamborn 07 31:27 (15:14)
Im Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten zeigten die Mädels ihre bisher schlechteste Saisonleistung im Abwehrbereich. Dabei  ging das Spiel gut los, wir gingen schnell mit 3:0 in Führung und bis zum 7:3 sah es nach einem ruhigen Samstagnachmittag aus. Pustekuchen! Unsere Abwehr ähnelte heute einem Schweizer Käse, katastrophal das 1:1 Verhalten, immer einen Schritt zu spät und anstatt sich gegenseitig zu helfen, war jede Spielerin heute auf sich alleine gestellt. Die beiden jahrgangsälteren Hambornerin Jahrgang 03 hatten ein leichtes Spiel und warfen zusammen 25 von 27 Tore. Es fehlte an Kampfgeist, Körpersprache und Willen.
In der 21. Minute mussten wir dann bis zur Halbzeitpause ohne Emily auskommen, die durch ein Foul mit dem Kopf auf dem Boden prallte und vorerst nicht weiterspielen konnte.
Hamborn kämpfte sich auf 13:13 heran, aber wir konnten dennoch mit einem Tor Vorsprung  die Pause gehen.
In der 2. Halbzeit bauten wir unsere Führung auf 17:14 bzw. 24:20  aus und beim Stande von 30:24 war der Drops gelutscht. Im Gegensatz zur Abwehr lief unser Angriff hervorragend, über 31 Tore kann man nicht meckern. Unsere Spielkonzeptionen klappten gut, vor allem Tasi konnte sich am Kreis immer wieder gut durchsetzen.
Ein Sonderlob geht an Franzi, die heute ein starkes Spiel machte und 7 Tore zum Sieg beisteuerte.
Gute Besserung an dieser Stelle an die Hamborner Spielerin Laura.

Es spielten :
Greta Kopal / Mareike Gamser Tor, Franziska Lange 7, Emily Heieck 7/3, Anastasia Almon 5, Lina Bunthoff 5, Anne Bossmann 3, Ayca Er 3, Maja Grohnert 1, Cecile Balazic, Isabell Szymanski

Andreas Heieck, 17.2.2018