Kreisquali weibl.C: TV Biefang – TB Oberhausen 16:23 (8:11)

weibl.C (neu): Heute stand die erste Pflichtaufgabe in der Kreisquali gegen Biefang an. Nicht nur, dass wir in der Konstellation völlig ungeübt sind, zog sich Anne letzte Woche noch einen Muskelfaserriss zu und Sina meldete sich Anfang der Woche auch noch krank. Gegen ein Team vom TVB, dass am Wochenende noch genau mit dieser Mannschaft die Saison beendet hat und schon ein Jahr zusammen spielt, standen die Zeichen auf einen Erfolg im Vorfeld denkbar schlecht. Doch von Aufgeben war bei den TurbO-Girls in den Anfangsminuten nichts zu sehen. Schnell gingen wir mit 0:5 und 2:8 in Führung. Ob dann einige dachten, das Spiel wäre schon vorzeitig gewonnen oder warum auch immer, der Vorsprung schrumpfte immer mehr und über ein 8:10 gingen wir mit einem 8:11 in die Pause.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit kam Biefang dann noch einmal auf 11:13 heran, doch dann zeigte die Mannschaft echte Kämpferqualitäten, so dass wir uns Tor um Tor immer weiter absetzen konnten. Maßgeblich beteiligt an diesem enormen Kraftakt war einmal mehr Greta im Tor, die in den entscheidenden Situationen immer wieder Hand oder Fuß am Ball hatte und ein Herankommen des Gegners zu verhindern wusste. Auch Nina, anfänglich nur als Alternative für den Rückraum gedacht, machte ein tolles Spiel, zeigte starke Shooterqualitäten und wuchs über sich hinaus.
Es spielten und trafen: Greta (Sammi n.E.) im Tor, Kathi (9), Nina (7), Emily (5/1), Lina (1), Lena (1), Miriam, Milena, Feli, Maja (Premiere!), Franzi, Ayca

A. Heieck