TB Oberhausen 2M – DJK Adler 07 Bottrop 2M 32:26 (18:12)

2.Herren: Es ist angerichtet!
Nachdem Kirchhellen gestern doch noch 2 Punkte geholt hat, war die Entscheidung sowieso auf nächste Woche vertagt. Aber dafür mussten wir heute Adler schlagen. Das haben wir – und somit kommt es zum Showdown wie man es schöner nicht planen kann: Erster gegen Zweiter am Vorletzten Spieltag!
Aber zum heutigen Spiel: Nachdem im Vorspiel der 4ten doch tatsächlich Westende als Spielverderber auftrat und das Spiel, dass als Abschiedsspiel für Dieter und Wolle in die TBO Analen eingehen wird, gewannen, trafen wir auf Adler Bottrop. Relativ schnell war klar, dass wir unsere Hausaufgaben machen würden. Über 7:2 und 13:7 ging es souverän zum 18:12 in die Pause. Immer wieder über schnelle Vorstöße aus einer kompakt stehenden Abwehr kamen wir zu leichten Toren. Wobei Bottrop sich auch nicht komplett abschütteln ließ – auch weil die Hüter einige Tempos hielten. Trotzdem war der Drops eigentlich gelutscht…. Also spätestens beim 23:16 hätten wir duschen gehen können müssen. Konnten wir aber nicht, weil Bottrop sich noch einmal bis auf 24:24 herankämpfte. Begünstigt durch diverse technische Fehler unsererseits, sowie diverser Unterzahlen (alleine 6 in den letzten 10 Minuten) und dem verletzungsbedingten Ausfall von Jörn im Mittelblock, sowie einer guten Einstellung der Bottroper, wurde es nochmal kurz vor Schluß spannend. Glücklicherweise nahm Fabi Lauer dann die Sache in die Hand und fing 4 Bälle ab, von denen 3 zu Gegenstoßtoren führten. Und dann waren es wieder 5 Tore Vorsprung (30:25) und die Messe endgültig gelesen. Endstand 32:26 dann doch standesgemäß (zumal der Gegner nur mit 9 Spielern angereist war). Wie schon im Hinspiel war es also ein faires und gutes Handballspiel zwischen zwei Mannschaften, die sich zwar nichts schenken, aber immer sportlich miteinander umgehen.
Und jetzt freuen wir uns auf das Happening nächste Woche beim Zweiten und zukünftigen Vizemeister Kirchhellen!
Es spielten und trafen: Poersch, Klinger (Tor); Lauer,F (6); Berkenfeld (1); Krämer, S (2); Barentzen (1); Jesse (4); Michel (1); Kullmann (5); Fietze; Buschhorn (11); Kirchhoff (1); Bartholmes, S (Bartholmes, D gewinnt das Bruderduell mit 1 Tor)

C. Michel