TB Oberhausen 2M – HC 75 Sterkrade 2M 35:19 (14:13)

2. Herren: Heimspiel = Heimsieg
So sieht´s nämlich aus. Ganz starke zweite Halbzeit – und das reicht dann für zwei Punkte zum Aufstieg. Der Gegner hat eine faire Partie geliefert, nur ein theoretisch unbeteiligter Mensch, hatte seine Ansichten ausgesprochen exklusiv am heutigen Abend. Das führte dann übrigens auch zur roten Karte unseres Kreisläufers am Anfang der zweiten  Hälfte. Und das ohne ein richtiges Foul begangen zu haben – unverschämt! Aber dann ohne Bomber gab es die passende Trotzreaktion des Teams. Durch viele sauber vorgetragene Gegenstöße konnten wir Sterkrade den Zahn ziehen. Zur Halbzeit hatten wir nämlich nur ein Tor vor – und man musste sich schon die Augen reiben, wenn man die Überlegenheit unseres Teams gesehen hatte und es dann trotzdem wieder nicht gelang, sich frühzeitig abzusetzen. Aber ein Team macht es eben aus, dann nach der Ansprache des Trainers wild entschlossen in die zweite Hälfte zu gehen. Und dagegen war heute kein Kraut gewachsen – vor allem bei den mit hohem Tempo vorgetragenen Gegenstößen durch Phil und Sebbe. Daher konnte der Coach auch kräftig durchwechseln, ohne ein Risiko einzugehen – was zugebenermaßen im ersten Durchgang nicht so gut funktioniert hatte. Da nehme ich mich mal ausdrücklich mit rein. Wie schon die ganze Saison war auch heute wieder die Unterstützung der Fans deutlich höherklassig als die Liga in der wir noch spielen. Danke.
Es spielten und trafen: Klinger, Poersch (Tor); Lauer,F (6); Berkenfeld (3); Krämer,S (6); Barentzen; Jesse(2); Michel (1); Bartholmes,S; Kullmann,T (2); Buschhorn,P (15); Nguyen

C. Michel