TB Oberhausen C1M – Hamborn 07 C1M 24:11 (6:4)

weibl. C: TBO C-Mädchen sind zurück in der Erfolgsspur.
Mit einem mehr als verdienten 24:11 besiegte man die Hamborner Löwinnen in heimischer Halle. Im ersten Durchgang war das einzig positive auf unserer Seite, dass die Deckung in Verbindung mit den Torhütern gut agierte. Zu ideenlos und wässrig wirkte das Angriffsspiel der Hamborner. Unsere Tempogegenstöße wurden noch zu hastig abgeschlossen. Die nicht regelkonforme Deckungsweise (4:2) der Löwen tat sein Übriges. Einige taktische Änderungen in der Kabine zeigten dann die erforderlichen Wirkungen. Auch die Deckung der 07ner musste zwangsläufig umgestellt werden. Trotzdem trumpfte Hamborn mit einer sehr robusten und überharten Spielweise auf. Gipfelte in einer berechtigten roten Karte für den TBO. Leider wurde von den Schiedsrichtern nicht die ganze Situation beurteilt. Das war die Initialzündung der Turbogirls. Angetrieben von einer blendend aufgelegten Charis Weber zog die gesamte Mannschaft an einem Strang. Eine respektable 2.Halbzeit brachte den klaren Sieg. Nicola konnte nach Wochen der Verletzung wieder mit ins Geschehen eingreifen. Der obligatorische Handschlag nach dem Spiel wurde von Hamborn verweigert. Fair-Play geht anders. “Wir sind froh, dass unsere Mädels größtenteils einen kühlen Kopf behalten haben, in einem sehr hitzigem Spiel.“ so Bunzel/Gosebrink Am kommenden Freitag sind die TurBO-Girls zu Gast bei der HSG Duisburg Süd.
Es spielten: Isabel, Alex, Leonie, Lara, Aylin (3), Lina (2), Charis (11/1), Fabi (3), Leo (3), Polina, Jessica, Nicola (1)

M. Gosebrink