TB Oberhausen D1J – JSG DJK Tura 05 / RW O TV D1J 23:35 (10:21)

männl. D: Im Verfolgerduell um Platz 3 kam es zum Aufeinandertreffen zwischen zwei Mannschaften, die sich seit Jahren kennen. Und ähnlich wie letzte Saison, wurde auch diesmal die erste Halbzeit völlig verschlafen. Konnten wir anfangs den 0:3-Rückstand noch auf 5:6 verkürzen, ließen wir in den folgenden Minuten die Mülheimer immer weiter davonziehen. Die Abwehr, oder was davon in der ersten Hälfte zu erkennen war, stand alles andere als optimal. Es wurde nicht gesprochen, kaum gerückt und nicht angepackt. Viel mehr ließen wir die Gäste nahezu völlig frei zum Torabschluss kommen. Im Angriff lief es auch nicht viel besser. Es wurde sich nicht bewegt, gelaufen wurde wenn überhaupt nur mit Ball und Konzentration war auch nicht wirklich zu sehen. Die Bälle wurden mehr oder weniger dem Gegner in die Arme geworfen oder dem eigenen Mitspieler auf die Füße gespielt. So ging es mit einem verdienten 11-Tore-Rückstand in die Pause. In der Halbzeit wurden die Jungs noch einmal richtig wachgerüttelt, und neu eingestellt und motiviert. Nach Wiederanpfiff zeigten die taktischen Umstellungen ihre Wirkung und so konnten wir doch das ein oder andere Tor wieder aufholen. Es wurde konzentrierter verteidigt, mehr gesprochen und dem Nebenmann geholfen. Im Angriff wurde sich endlich bewegt und ohne Ball angelaufen. Auch das Spiel über unsere Kreisläufer funktionierte wieder über weite Strecken der zweiten Hälfte. Eine deutlich stärkere Abwehr und eine super Torhüterleistung, gepaart mit einem konzentrierteren und motiviertern Angriff, sorgten dafür, dass wir die zweite Halbzeit völlig offen gestalten konnten und diese „nur“ mit einem Tor verloren. Schaffen wir es, die Leistung der zweiten Hälfte über die gesamte Spielzeit abzurufen, wird es ein richtig enges Spiel auf Augenhöhe. Hoffentlich zeigen unsere Jungs im Rückspiel über das gesamte Spiel eine ansprechende Leistung, dann ist es sogar möglich, auch einen Punkt mitzunehmen. Mit der Leistung aus der zweiten Halbzeit können wir sehr zufrieden sein und in den nächsten Spielen wieder die zwei Punkte mit nach Hausen nehmen.
Es spielten und trafen: Pauk Ahrens (Tor), Lukas Brinker (Tor), Fabio Gappa, Jan Domack, Paul Cramer (8), Kilian Roso (4), Fabian Gast (1), Nils Wagner (2), Ole Dimnik (1), Malick Kordel (2), Jan Dimnik, Fabiano Loos (2) und Damien Haus (3).

M. Barentzen