TB Oberhausen E1J – SW Westende Hamborn E1J 11:4 (8:3)

gem.E: Das heutige Spiel in heimischer Halle war ein Pflichtsieg, da wir als Vorletzter gegen das Schlusslicht Westende Hamborn ran mussten und das Hinspiel 15:1 gewonnen haben. Die ersten zehn Minuten verliefen recht schleppend und der Gegner konnte sogar das erste Tor im Spiel machen. Wir kamen nicht so richtig in Schwung und so gab es bis zur 10. Minute ein etwa ausgeglichenes Toreverhältnis (2:2, 5:3). Danach konnten wir uns durch mehr Bewegung und mehr Aufmerksamkeit mit 8:3 zur Halbzeit hin absetzen… Doch ein jeder weiß, wie schnell ein Handballspiel kippen kann und so galt es, sich in der 2.HZ noch weiter zu verbessern. Schwachpunkt des heutigen Spiels war zum einen die Abwehr, da lieber vorne mit 4 Mann (auf 2 Gegner) um den Ball gekämpft wurde, als die Gegner abzuzählen und sich zu verteilen. Zum anderen gab es wieder viele Fehlpässe und es wurde zu rechtslastig gespielt, sodass viele unserer Spieler keine Möglichkeit hatten, ein Tor zu erzielen. Alles in allem war es aber ein schönes Spiel mit immer mehr Bewegung und zum Ende hin schönen Abspielen. Till und Esra konnten heute auf der Platte besonders glänzen, ebenso wie Jonas, der nur 4 Tore reinließ. Ich bin glücklich, dass wir wieder einen Sieg einfahren konnten!
Es spielten und trafen: Jonas Kopal im Tor, Esra Cakir (3), Ceren Colak, Phil Goroll, Marlon Hudasch (3), Till Kaluza (5), Lorena Laffin, Alejandro Trillhase, Luca Urbahn, Joschua Kamphoven

K. Gandner