Verbandsliga mC-Jugend : TuSEM Essen C2 – TBO C1 26 : 30 ( 13 : 16 )

Verbandsliga mC-Jugend : TuSEM Essen C2  –  Turnerbund Oberhausen C1   26 : 30  ( 13 : 16 )

Verdienter Sieg der TBOler gegen die Ruhrpottschmiede!

Zum ersten Auswärtsspiel der Verbandsligasaison reiste das Team zur Margaretenhöhe. Gegen die C2-Jugend des Zweitligisten TuSEM Essen wollten die Jungs an die kämpferische Leistung aus der Eröffnungspartie anknüpfen. Dies gelang leider nicht von Beginn an. So ließ man die Essener immer wieder nach eigener Führung zum Ausgleich kommen und nach dem 4:4 sogar auf 6:4 davonziehen. Nun endlich wachten die Jungs richtig auf und glichen wieder aus. Zwar bekamen die Jungs in der Abwehr nicht den richtigen Zugriff, so dass der starke Rückraumspieler immer wieder selbst zum Abschluss kam oder den Kreisläufer gut in Szene setzen konnte, aber zumindest im Angriff wurden die Chancen jetzt genutzt und es wurde mit viel mehr Druck gespielt.
Nach dem Ausgleich zum 13:13 schafften wir es, uns durch einen Zwischenspurt auf 13:16 zur Pause abzusetzen. Ähnlich zum ersten Spiel wurde in der Pausenansprache darauf hingewiesen, den Schwung aus der Schlussphase der ersten Halbzeit mitzunehmen und zu versuchen sich weiter abzusetzen, um den Gegner damit unter Druck zu setzen. Das gelang diesmal sehr gut und nach wenigen Minuten war der Vorsprung auf 6 Tore angewachsen. Leider konnten die Jungs das Niveau nicht halten und vergaben nun einige leichte Würfe, so dass sie den Gastgeber wieder ins Spiel brachten. Bis auf 2 Tore ließ man den TuSEM herankommen.
Eine Auszeit zur rechten Zeit brachte dann wieder Sicherheit ins Spiel und die Jungs erkämpften sich am Ende verdient den zweiten Saisonsieg. Mit dem 26:30 Sieg hat die Mannschaft einen mehr als gelungenen Saisonstart hingelegt. Zwar ist in einigen Aktionen noch etwas Sand im Getriebe, aber es gibt auch viel Positives, auf das aufgebaut werden kann. Insgesamt war es eine durchwachsene Leistung, vor allem was den Torabschluss und die Deckungsarbeit gegen den Kreisläufer angeht. Absolut zufriedenstellend allerdings ist die kämpferische Einstellung und Moral, die die Jungs an den Tag legen.

Es spielten und trafen: Lukas Brinker (Tor), Jan Domack, Jonathan Bohnes, Paul Cramer (9), Fabian Gast, Nils Wagner (4), Ole Dimnik (1), Jarne Kreutz, Damien Haus (3), Jannik Pendzich (1), Kilian Roso (12), Malick Kordel, Danilo Biersa und Jan Dimnik.

Maximilian Barentzen 16.09.2017