weibl.A: Moin moin… TBO-Girls on Tour in Hamburg

weibl.A: Nachdem wir mit dem Team bereits in der C-Jugend schon einmal die weite Reise nach Pinneberg angetreten sind, wollten wir uns als A-Jugend erneut dort sehen lassen und nochmal ein unvergessliches Wochenende in Hamburg verbringen.
hamburg_parkplatz_klein
Am frühen Samstagmorgen um 06:00 Uhr war Treffpunkt und alle Spielerinnen und Fans stiegen gut gelaunt in die drei Busse, die uns sicher und bequem in gut fünf Stunden nach Pinneberg kutschiert haben. Um 14:00 Uhr dann unser erstes Vorrundenspiel gegen Weddingstedt-Hennstedt. Ziemlich deutlich wurde die erste Partie mit 16:7 gewonnen. Im zweiten Spiel gegen die Gastgeber aus Pinnau taten wir uns zwar ein wenig schwerer, doch auch dieses Spiel konnte mit 19:14 für uns entschieden werden. Das Halbfinale gegen Nortorf wurde ebenfalls recht deutlich mit 14:9 gewonnen.
hamburg_fans1Im anschließenden Finale (erneut gegen Weddinstedt-Hennstedt) war dann jedoch aus verschiedenen Gründen irgendwie die Luft raus. die frühe Weckzeit und die lange Fahrt steckte den Mädels dann doch in den Knochen und das Finale wurde völlig überraschend mit 7:13 verloren. Doch auch die unerwartete Niederlage tat der Stimmung keinen Abbruch und nach einer kurzen „Aufbereitungszeit“ ging es dann wieder voller Elan mit der Bahn in Richtung Hamburg.
hamburg_elbtunnel_kleinhamburg_beatles_klein
Nach einer Bootsfahrt durch den Hamburger Hafen stand der obligatorische Reeperbahnbummel an. Nach einem langen Tag waren wir gegen 00:30 Uhr wieder in unserer Unterkunft.
hamburg_davidwache_klein
Der nächste Tag wurde dann noch einmal für eine Sightseeingtour (leider witterungsbedingt nur mit den Bussen, aber mit der weltbesten Reiseführerin Tanny, die uns stolz ihre Heimatstadt ans Herz gelegt hat) genutzt, bevor wir alle erschöpft aber gut gelaunt gegen 21:00 Uhr wieder in Oberhausen ankamen.
Ein tolles Wochenende mit einer tollen Gemeinschaft liegt hinter uns. Ein Dank an unsere treuen Fans (die Eltern), die uns begleitet haben. Das Abschneiden im Turnier war völlig zweitrangig, der Fokus lag eindeutig auf dem Teambuilding für die anstehende, schwere Oberligasaison. Und das ist uns sehr gut gelungen!!!
Es spielten und trafen: Manny, Honnos, Charis (6), Charly (15/7), Eva (5), Flo (1), Gina (8), Lisbeth (9/2), Mela (3), Nele (7) und Rosana (2)

A. Heieck