weibl. D: Pokalverteidigung beim AOK Junior Cup in Castrop-Rauxel

weibl.D: Wie im letzen Jahr auch ging es zum AOK Junior Cup des Tus Ickern, diesmal unter erschwerten Bedingungen. Das Aussenthermometer zeigte 38 Grad an, in der Halle ein Saunaklima von gefühlten 50 Grad. Mit eiskalten Getränken, Coldpacks und Handtüchern ging es in die tropischen Gefilden. Es wurden jeweils 15 Minuten pro Spiel gespielt. Im ersten Spiel gegen SV Friedrichsfeld zeigten die Mädels eine ansprechende Leistung und gewannen mit 10:2. Auch das 2. Spiel gegen Teutonia Riemke 1 ging mit 8:3 an uns. Es folgte das Halbfinale gegen den Gastgeber TuS Ickern, was die Mädels mit 9:6 gewannen. In den Spielen wurde viel ausprobiert und durchgewechselt. Im Finale ging es nun gegen Teutonia Riemke 2, die in den vorherigen Spielen mit viel Tempo auffielen. Wir waren also gewarnt. Zum letzten Mal schworen wir uns ein und motivierten uns mit dem anschließenden Mäcces Besuch, ungünstig direkt neben der Halle zu finden 😉 Die Kühlpads waren mittlerweile heiß, die Getränke eine warme Brühe, aber das ließ uns kalt. Mit einem tollem Endspurt legten die Mädels einen 8:4 Sieg und damit den Turniersieg fest. In diesem anfangs sehr knappen Spiel wurde diesmal nicht gewechselt, aber ein dickes Lob geht an die Auswechselbank, die 15 Minuten lang das Team unermüdlich anfeuerte. Das war super und zeigte, dass die Mädels mittlerweile zu einem tollen Team zusammengewachsen sind. Wir sind mehr als stolz auf euch.
Das Team: Greta Kopal und Sammy Bischof im Tor, Tasi Almon 5, Anne Bossmann 6, Emi Heieck 10, Franzi Lange 3, Lina Bunthoff 11, Lena Schenk, Miriam Schmitz, Milena Schmitz, Maiki Gamser

tus-ickern1
tus-ickern2T. Heieck